• News

FENSTERBAU FRONTALE: 1000. Stabbearbeitungszentrum der Baureihe 6xx verkauft – Zahlreiche Produkt-Highlights fürs Jubiläumsjahr

90 Jahre auf Innovationskurs: Die elumatec AG überzeugte auf der Fachmesse FENSTERBAU FRONTALE in Nürnberg mit alten Stärken und brandneuen Produkt-Highlights das internationale Fachpublikum.

Auf dem über 600 Quadratmeter großen Jubiläumsstand von elumatec erlebten die Messebesucher zwischen 21. und 24. März eine Vielzahl wegweisender Lösungen. Allen gemeinsam ist, dass sie in Betrieben für eine höhere Wirtschaftlichkeit sorgen, wenn es um die Bearbeitung von Aluminium-, Kunststoff- und Stahlprofilen geht. Das gilt auch für das Jubiläums-Sondermodell von elumatec, das Stabbearbeitungszentrum SBZ 151 Edition 90 sowie für das Stabbearbeitungszentrum SBZ 141 mit autonomer Spannerverschiebung und den German-Design-Award-Gewinner SBZ 122/75.

Gemeinsam mit Partnern und Kunden wurde in Nürnberg zudem der Verkauf des 1000. Stabbearbeitungszentrums aus der Baureihe 6xx gefeiert. Das Stabbearbeitungszentrum SBZ 628 XL verstärkt künftig den Maschinenpark von Joachim Harig, Geschäftsführer der J. Harig GmbH. Das Unternehmen Metallbau Harig und elumatec verbindet seit mehr als 15 Jahren eine vertrauensvolle Geschäftsbeziehung. Damals hatte Harig eines der ersten vollautomatischen Stabbearbeitungszentren der Baureihe 6xx erworben. Seither vertraut er konsequent auf Qualität made by elumatec. "Zufriedene Kunden machen uns stolz und spornen uns an, auch weiterhin frische Ideen zu entwickeln und in Innovationen zu investieren ", sagte Ralf Haspel, Vorstand der elumatec AG, zum Erreichen der 1000er-Marke.

Heike Harig, Ralf Haspel, Vorstand elumatec AG und Joachim Harig, Geschäftsführer Metallbau Harig (v.l.n.r.)

Partnerschaft seit über 15 Jahren: Heike Harig, Ralf Haspel, Vorstand elumatec AG und Joachim Harig, Geschäftsführer Metallbau Harig (v.l.n.r.)


PRESSEKONTAKT

Nadine Schneider
Marketing

Telefon +49 7041 14 449
Fax +49 7041 14 260

presse(at)elumatec.com